Freie Radikale und Ihre Gegenspieler

Was sind eigentlich “Freie Radikale”.

Als Freie Radikale bezeichnet man agressive Moleküle, denen ein Elektron fehlt. Aus diesem Grunde sind die Freien Radikale für den Körper so gefährlich, da sie überall in den Zellen nach dem fehlenden Elektron suchen. Die freien Radikalen lassen deshalb die Zellen, auch die Haut, sozusagen “verrosten”. Die Zellen und die Haut, werden einfach angegriffen und wir sehen einfach alt, faltig und blass aus.

Jedoch gibt es auch etwas positives über Freie Radikale zu berichten. Sie wollen sofort reagieren und zu einer stabilen Einheit zusammenwachsen. Dabei gehen die Freien Radikalen, sehr brutal vor, Wie schon oben erwähnt suchen sie überall nach Möglichkeiten in alles Zellstrukturen nach dem fehlenden Elektron und Können dabei gesunde Zellen zerstören. Hier setzt sich dann eine Kettenreaktion im Körper fort. Jetzt werden Gegenspieler die das Ganze aufhalten gebraucht. Gefährlich wird das wenn wir unserem Körper nicht genügend Radikalenfänger geben. Die Radikalenfänger sind sozusagen die Gegenspieler der Freien Radikalen.

Durch die jetzt enstehenden, gefährlichen Reaktionen, des Räuberns von Elektronen, könne nun für den Körper und die Gesundheit, einschneidende, ja mitunter, wenn der Zustand über jahre nicht verändert bzw. gestoppt wird, lebensbedrohliche Situationen entstehen. Es können, zum Beispiel die Zellmembrane. die DNA oder Proteine zerstört werden. Das hat gravierend Folgen für die Gesundheit. Es können Schäden an den Zellen vorkommen und dadurch können schwerwiegende Krankheiten entstehen. Vieilfach wird heutzutage angenommen, das Krebs, Alzheimer, Augenkrankheten wie der graue Star, und auch die Arterienverkalkung (Artheriosklerose) darauf zurückzuführen sind.

Doch wie entstehen eigentlich die Freien Radikalen

Es werden hauptsächlich 4 Bereiche für die Entstehung verantwortlich gemacht

  1. Durch die Stoffwechselvorgänge im Körper
  2. Als weiterer Punkt wird die UV- Strahlung genannt. Sie kann genügend Energie erzeugen und dabei durch Freie Radikal die Haut schädigen
  3. Ein dritter Punkt sind die Umweltgifte
  4. Als letzter Punkt sind sehr wahrscheinlich radioktive Strahlungen verantwortlich für Freie Radikale

Normalerweise produziert unser Stoffwechsel immer einige Freie Radikale. Das bedeutet aber nicht das unser Körper Freien Radikalen ungeschützt gebenüber steht. Er weis sich jedoch durch einige Schutzmaßnahmen zu wappnen. Besonders hilfreich sind Antioxidantien und Enzyme doe der Körper selbst produziert. Antooxidantien sind auch Radikalenfänger. Durch diese werden die Freien Radikalen mit den notwendigen Elektronen versorgt und schädigen nicht die anderen Zellen. Die Antioxidantien sind etwas Besonderes, sie reagieren sehr schnell mit den Freien Radikalen und neutralisieren sie so.

Was zählt nun zu den besten Antioxidantien. Als erstes sei ionisiertes, basische AktivWasser genannt. Zusätzlich sorgt eine Weltneuheit für zusätzliche Antioxidantien.

 

 

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.